Wohnen? Wie die Götter!

KUNSTPROJEKT – UGO DOSSI – FRANZISKA WOLFF
100. Todestag Emanuel von Seidl

Das Spiel mit der Wahrnehmung, die Erforschung des Unbewussten – mit diesen Ansätzen nehmen die Bildenden Künstler Ugo Dossi und Franziska Wolff das Thema des Gedenkjahres auf: Emanuel von Seidl (1856 –1919), ein renommierter Architekt und Bauherr, prägte mit seinen Entwürfen und Bauten nicht nur München, sondern auch Murnau und Garmisch-Partenkirchen. Dossi und Wolff treten in einen Dialog mit dem Werk Emanuel von Seidls und führen von Juni bis Dezember 2019 ein vielschichtiges Kunstprojekt mit Schwerpunkt Murnau durch.

Das Schaffen des Gestalters findet sich auch in Garmisch-Partenkirchen, während die Kreisstadt Bad Tölz hauptsächlich von der Handschrift seines renommierten Bruders Gabriel von Seidl geprägt ist. In beiden Ortschaften finden von den Künstlern ebenfalls Aktionen zeitgenössischer Kunst statt.

Großformatige, „niedrig aufgelöste“ Webereien, Steinkelche, deren Seitenschliff ein Profil ergibt, großdimensionierte Wandprojektionen auf ein historisches Schloss, Entstehung eines gewebten Kunstwerkes mit Schulkindern – dieses Kunstprojekt enthält eine große Bandbreite an Sparten und Techniken, die die beiden oberbayrischen Künstler Ugo Dossi und Franziska Wolff hierfür initiiert haben. Dies geschieht, um einen großen Architekten der vorletzten Jahrhundertwende zu ehren: Emanuel von Seidl. Während der Baustil im Laufe des letzten Jahrhunderts und bis zum heutigen Tag immer nüchternere Formen annahm, wagten die Bauherren um 1900 noch unzählige Variationen von Grundrissen, Fassaden und Baudekor. Emanuel von Seidl gehört zu ihnen. Sein Schaffen prägte vor allem die Marktgemeinde Murnau. Daher soll hier von Juni bis Dezember 2019 ein großes Kunstprojekt den Dialog mit dem Baumeister aufnehmen. Kunstwerke im öffentlichen Raum machen das Publikum auf den renommierten Architekten aufmerksam und regen zum Nachdenken an.

Auch in Bad Tölz und Garmisch Partenkirchen finden Aktionen statt: In Garmisch wird ebenfalls Emanuel von Seidl im Zentrum der Aktionen stehen, in Bad Tölz steht der Bruder Gabriel von Seidl im Zentrum der Projekte, da er diesen Ort um die vorletzte Jahrhundertwende stark geprägt hat.

Termine

Mittwoch, 05. Juni 2019, 11 Uhr, Vernissage
Rathaus Murnau, Untermarkt 13
Feierliche Eröffnung des Emanuel von Seidl-
Gedenkjahres

Eröffnung Rolf Beuting, Bürgermeister
Grußwort Dieter Wieland, Dokumentarfilmer
Einführung Stephanie Lyakine-Schönweitz, Kunstgeschichte

Sonntag, 07.07.2019, 11–14.00 Uhr
„Seidlvillen im Sommer“
Historischer Rundgang mit Marilen Strobel, Kulturgeschichte und Stadtführungen Murnau 11 Uhr Start Zentrum, zu Fuß zur Villa Reinherz. Besuch Villa Reinherz mit Erfrischung. Shuttle zur Villa Brey.

Rundgang bei Familie Speermann mit Besichtigung von Haus und
Garten. Ende ca. 14 Uhr, Shuttle in die Stadt.
Treffpunkt: Untermarkt 13 vor dem Rathaus Murnau
Anmeldung Tourist Information Murnau: 08841-476-240
Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten unter
Keine Gebühr, freiwillige Spende

Freitag, 19.7.2019, 8-13.00 Uhr
Interaktion mit Schulkindern
Gemeinsam mit Schulkindern der Grundschule wird die Künstlerin Franziska Wolff vor den Augen der interessierten Öffentlichkeit ein neues Kunstwerk entstehen lassen.
Emanuel von Seidl-Grundschule, Mayr-Graz-Weg 14

Sonntag, 21.07.2019, 11.00 Uhr
Matinee: Klassisches Musik-Konzert
Abschlusskonzert einer musikalischen Tagung. Freier Eintritt.
Im Garten der Villa befindet sich ein großes überdachtes
Areal, auf dem das Konzert stattfindet.
Villa Brey (Familie Speermann), Oberried 2, 82418 Murnau

Sonntag, 04.08.2019, 11–14.00 Uhr
„Seidlvillen im Sommer“
Historischer Rundgang durch Murnau mit Besichtigung Villa Reinherz
und Villa Brey, Gabriele Macher (Kunstgeschichte, Stadtführungen Murnau)
Weiteres siehe Sonntag, 07.07.2019

Donnerstag, 29.8.2019, 18.00 Uhr
Kunst-Spaziergang
Die Künstler Ugo Dossi und Franziska Wolff stellen ihre Beiträge zum Kunstprojekt vor und führen zu den Orten der Installationen.
Treffpunkt Rathaus Murnau, Untermarkt 13, 82418 Murnau

Donnerstag, 12.09.2019, 19.00 Uhr
„Villen für die Sommerfrische“
BR-Film aus der Reihe „Unter unserem Himmel“ über Emanuel von Seidl
(über „Galerie Kistenblick), Regie: Gabriele Dinsenbacher
Untermarkt 38, 82418 Murnau

Freitag, 20.09.2019, 19 Uhr
„Villengärten und Künstlergärten um 1900“
Vortrag mit Frau Prof. Dr. Iris Lauterbach, LMU München
Pfarrsaal St. Nikolaus, Mayr-Graz-Weg, 82418 Murnau

Donnerstag, 17.10.2019, 19.00 Uhr
Podiumsgespräch „Leben im Seidl-Haus“
Gäste u.a. Annemarie & Stefanie Speermann
Tagungsraum Schloßmuseum Murnau, Schloßhof 2-5, 82418 Murnau

Freitag, 25.10.2019, 19 Uhr
Rathaus Murnau, Untermarkt 13
Katalog-Release
Begrüßung Rolf Beuting, Bürgermeister Gemeinde Murnau
Eröffnung Dr. Elisabeth Tworek, Bezirk Oberbayern
Präsentation des Projekt-Katalogs

Beginn Projektionphase von Ugo Dossi Westwand Schloß Murnau
Begehung der Projektion Westwand Schloß

Künstler

Ugo Dossi
Geboren in München, lebt und arbeitet seit 2013 in Murnau.

Die Kunst von Ugo Dossi kreist um die Kreativität des Unbewussten, um Sinnliches und Übersinnliches. Sie spielt mit archetypischen und kollektiven Bildern, mit Automatischen Zeichnungen, unterschwelligen Projektio-nen, mit paranormalen Phänomenen. Seine Installationen wurden auf der Documenta gezeigt (1977, 1987), auf den Biennalen von Venedig (1986, 2011), von Paris (1975), Buenos Aires (2000) und in zahlreichen Einzelausstellungen.

www.ugodossi.com

Franziska Wolff
Lebt und arbeitet in München

1994 –1999 Studium der Malerei, Berufsverband Bildender Künstler. Franziska Wolff spielt mit der menschlichen Wahrnehmung,bringt den Betrachter zum Staunen, experimentiert mit Technik und Material. Seit 2006 entstehen großformatige Netzobjekte und Wandbilder, die unter freiem Himmel in Skulpturenparks, in Galerien und Institutionen gezeigt werden. Mitunter ist das Publikum eingeladen, sich beim Weben und Sticken dieser Bilder zu beteiligen.

www.franziskawolff-art.com

Historischer Überblick

Die Gebrüder von Seidel (Gabriel und Emanuel) waren um die vorletzte Jahrhundertwende äußerst erfolgreiche Architekten und Innenausstatter. Die bürgerlichen Söhne eines wohlhabenden Bäckermeisters und der Mutter aus angesehener Brauerei errangen so erst den Ritterstand und den Adel.

Gabriel von Seidl prägte mit seinen Entwürfen besonders München und schuf hier wohlbekannte Bauten im Baustil des Historismus und Eklektizismus.
Auch sein Bruder Emanuel von Seidl prägte mit Bauten wie der bekannten Schwabinger Seidlvilla und dem Prinzregententheater die Stadt München. In weit größerem Umfang jedoch bestimmen seine Bauten die Stadt Murnau. Im zentralen Straßenzug des Ober- und Untermarktes der Stadt überprägte er mit erfrischender Gestaltung die vorhandenen Gebäude. Die nach ihrem Erbauer benannte Schule auf der Anhöhe über Markt und Kirche gibt Murnau ebenso eine besondere Prägung wie der von E. v. Seidl angelegte Park. Der Baustil E. v. Seidls war dabei ebenfalls vom Historismus geprägt, jedoch flossen in seine Entwürfe auch deutlich neue Stilideen wie der Jugendstil ein.

In seinem 100. Todesjahr soll nun in Murnau, in der Stadt, in der sich dieser Architekt auch sein eigenes höchst individuelles Heim erschaffen hat, mit einem Kunstprojekten der Künstler Ugo Dossi und Franziska Wolff sowie einrahmenden Veranstaltungen des einzigartigen Baukünstlers gedacht werden.

Aktuelle Kunstpositionen treten in diesem Kunstprojekt an, Gabriels von Seidls zu gedenken und seine Ideen weiterzutragen. Der Historismus bediente sich schon dagewesener Stilrichtungen, so entstanden in der Baukunst Entwürfe in einzelnen „Neo-Stilen“ (Neoromanik, Neogotik, Neorenaissance usw.). Auch in der zeitgenössischen Kunst finden sich Positionen, die mit Rückgriffen auf bereits dagewesene Kunstströmungen arbeiten. So hat sich im letzten Jahrzehnt mit der Leipziger Schule eine Wiederkehr der Romantik entwickelt. Und schon Andy Warhol bezog sich in einem Siebdruck-Projekt auf das berühmte Bild von Leonardo Da Vinci mit Abendmahlsszene.

Dass die Gegenwartskunst beim Verarbeiten historischer Kunstrichtungen freilich deutlich experimenteller und provokativer vorgeht, ist in diesem Kunstprojekt Thema. Sowohl Ugo Dossi als auch Franziska Wolff zeigen in ihren Beiträgen zu dem Projekt den freien Umgang mit Sparten, Materialien und Formaten, der in aktuellen Kunstpositionen vorherrscht.

Orte

Rathaus Murnau, Untermarkt 12, 82418 Murnau

Schloß Murnau, Schloßhof 2-5, 82418 Murnau

Emanuel-von-Seidl-Grundschule, Mayr-Graz-Weg 14, 82418 Murnau

Villa Reinherz, Am Kapferberg 1, 82418 Murnau

Villa Brey, Familie Speermann, Oberried 1, 82418 Murnau

Galerie Kistenblick, Untermarkt 38, 82418 Murnau

Pfarrsaal St. Nikolaus, Mayr-Graz-Weg, 82418 Murnau

Tagungsraum Schloßmuseum Murnau, Schloßhof 2-5, 82418 Murnau

Förderpartner

Antonie-Zauner-Stiftung

Markt Murnau am Staffelsee

Bezirk Oberbayern

Gemeinde Garmisch-Partenkirchen

Landkreis Wolfratshausen / Bad Tölz

Jubiläumsstiftung der Vereinigten Sparkassen

Kulturstiftung Oberbayern

Familie Speermann

Kontakt

Für Fragen steht Ihnen gerne Franziska Wolff zur Verfügung. Sie erreichen sie per Mail unter franziska-wolff@t-online.de bzw. telefonisch unter 0170 / 2780270.